Auf den Spuren von Friedrich Kaiser - mit der Bahn nach Hiltrup

In diesem Sommer jährt sich zum 25. Mal der Todestag des aus Dülmen stammenden Missionsbischofs. Das war einmal mehr ein Anlass, sich auf "Spurensuche" zu begeben, um diesen großen Glaubenszeugen näher kennen zu lernen – und zwar mit der Bahn, so wie Friedrich Kaiser 1919 seine Heimatstadt verließ.

Zum ausführlichen Reisebericht >>>

gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1

Ruf aus den Anden

Fast überall gutgesinnte, unwissende, 'verheidete' Leute. Und allerorts das Bitten, das Flehen, der Ruf: "Wir möchten einen Priester!"